If life gives you lemons… …then spread the love! / Lemon Curd

Every week we get organic produce delivered to our doorstep and because lemons are a staple in our cooking, every week we get three organic lemons. But sometimes we just don’t need so many and they add up on our sideboard. With Easter coming closer we also have quite a few eggs, some of which I wanted to blow out and use for decoration. Surplus eggs and lemons, obvious solution: lemon curd! I usually avoid recipes with things beaten above hot water as I don’t have a proper bain-marie, but using an old glass-bowl was OK. Now I only need to bake scones… maybe tomorrow for sonntagssüß. Meanwhile I just spread the love….

Lemon Curd

4 eggs, 4 lemons (organic), ~200 g sugar, ~100 g butter

Grate the lemon peel, juice the lemons and mix it with the sugar. Add the eggs and beat everything for about 15 mins. above boiling water, until the mix is thickened and a nice, yellowy yellow, then beat a little longer, just to be safe. Take it off the heat and mix in the butter until it’s dissolved in the mix. Let cool and fill into glasses. Keep refrigerated, it should be OK the next two weeks.

Jede Woche bekommen wir eine Bio-Kiste geliefert und weil wir häufig Zitronen zum Kochen verwenden, werden jede Woche drei Bio-Zitronen geliefert. Aber manchmal brauchen wir dann doch nicht so viele und sie sammeln sich auf der Anrichte. Und da Ostern naht, haben wir auch viele Eier, einige davon wollte ich auspusten und für die Deko verwenden. Zu viele Eier und zu viele Zitronen, klare Lösung: Lemon Curd! Normalerweise vermeide ich Rezepte, in denen das Wort ‘Wasserbad’ drin vorkommt, aber mit der alten Glasschüssel ging es. Jetzt muss ich nur noch Scones backen… vielleicht morgen, zum sonntagssüß. Solange verteile ich… das Rezept:

Lemon Curd

4 Eier, 4 unbehandelte Zitronen, ca. 200 gr Zucker, ca. 100 gr Butter

Die Zitronenschale abreiben, die Zitronen auspressen und mit dem Zucker mischen. Die Eier hinzufügen und alles im Wasserbad für ca. 15 Min. schlagen, bis das Ganze zähflüssig und richtig schön gelb wird, dann sicherheitshalber noch etwas schlagen. Vom Herd nehmen und die Butter einrühren, bis sie sich mit der Masse verbunden hat. Abkühlen lassen und in Gläser füllen. Im Kühlschrank sollte es zwei Wochen haltbar sein.

0 Responses to “If life gives you lemons… …then spread the love! / Lemon Curd”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s





%d bloggers like this: