Life between posts / Das Leben zwischen den Posts

Well, somehow I still didn’t manage to write for you that weekend, now we’re well in the summer-holidays and, as today is no beach-weather, I try to catch up a bit: Besides boring housework and lots of work at school (final exams, reports, class-trips, conferences….) we did some nicer activities:

Grandpa Ebbi showed us an area where there used to be a park of a manor house, then a gravel pit, now it’s an almost hidden ‘adventure-playground’, some horseriders seem to go there, too. It’s spectacular to experience so many different landscapes on such a small scale, every turn offers a change in view and mood, and I also like how nature recaptures industrial ground and its remnants:

But we also went to the opening night of something our son had been waiting for for a looong time: Karl May Festspiele. In an open-air theatre the Wild West (how a german author about a hundred years ago dreamt it up) is re-enacted. It has nothing to do with reality or any intellectual challenge but a lot with spectacular stunts and fireworks. It’s fun. We go there every year. And so far it has never rained (knock on wood). 

With the beginning of the holidays we also went to the new Tropical House at the zoo: Hagenbecks Tierpark. But first I’ll have to upload the pics ;-))

The last few days were very hot, so we went to our favourite beach at the Baltic Sea, but sorry, no photos of my sunburned bum… ;-))

I also did some sewing, I’ll show in the next post. 

Mmh, irgendwie hat es doch nicht geklappt mit dem Schreiben am nächsten Wochenende, jetzt sind wir schon mitten in den Sommerferien und weil heute mal kein Strandtag ist, werde ich jetzt ein bisschen aufholen: Außer langweiliger Hausarbeit und viel Arbeit im Job (Abschlussprüfungen, Zeugnisse, Schulausflüge, Konferenzen..) haben wir doch auch schönere Sachen unternommen:

Großpapa Ebbi hat uns eine Gegend gezeigt, die früher mal Park eines Herrenhauses war, dann Kiesgrube, jetzt verwunschener Abenteuer-Spielplatz und Reiterparadies ist. Es ist spannend, so viele verschiedene Landschaften auf so kleinem Raum zu erfahren, jede Biegung führt zu einer anderen Aussicht und Stimmung, und ich finde es auch faszinierend, wie die Natur dieses Industriegelände und seine Überbleibsel zueück erobert.

Aber wir waren auch zur Premiere der von unserem Sohn lang herbeigesehnten Aufführung der Karl May Festspiele. In einem Freiluft-Theater wird der Wilde Westen (wie sich Karl May halt so vorgestellt hat) nachgespielt. Das Ganze hat nichts mit der Realität oder intellektueller Herausforderung zu tun aber alles mit spektakulären Stunt und Feuerwerken. Es ist ein Spaß. Wir gehen da jedes Jahr hin. Und bisher hat es nie geregnet (auf Holz klopf). 

Mit dem Beginn der Ferien waren wir auch im neuen Tropenhaus vom Hagenbecker Tierpark. Aber ich muss erst die Fotos hochladen ;-))

Die letzten Tage waren sehr heiß, also waren wir an unserem Lieblingsstrand an der Ostsee, aber ich zeige keine Fotos von meinem sonnenverbrannten Popo…;-))

Genäht habe ich auch, das zeige ich im nächsten Post.

0 Responses to “Life between posts / Das Leben zwischen den Posts”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s





%d bloggers like this: